Ästhetik – Veneers

Homepage

Veneers: hauchdünne Verblendschalen für ein strahlendes Lächeln

Ein strahlendes Lächeln mit weißen, ebenmäßigen Zähnen ist für viele Menschen der Inbegriff von Schönheit und Gesundheit. Doch manchmal stören Verfärbungen oder kleine Unregelmäßigkeiten das gewünschte Zahnbild. Veneers – hauchdünne Verblendschalen – bieten Ihnen in dem Fall die Möglichkeit, etwas nachzuhelfen und dem perfekten Lächeln näherzukommen.

Für wen sind Veneers geeignet?

Verfärbungen eliminieren oder schiefe Zähne gerader wirken lassen

Veneers sind vor allem im Frontzahnbereich sinnvoll. Hier helfen die Verblendschalen, Verfärbungen zu eliminieren oder schiefe Zähne gerader wirken zu lassen. Auch Menschen mit angeborenen oder erworbenen Defekten am Zahnschmelz (häufig als weiße Flecken erkennbar) profitieren von den Verblendschalen. Geringgradige Fehlstellungen der Frontzähne können ebenso ausgeglichen werden wie kleinere Zahnlücken oder abgesplitterte Stellen an den Schneide- oder Eckzähnen.

Was erwartet Sie beim Biohealth-Zahnarzt?

Veneers sind Verblendschalen. Sie werden mit einem Spezialkleber an den echten Zähnen befestigt. Dafür muss der Zahnarzt diese vorher etwas beschleifen.

Entscheiden Sie sich für konventionelle Veneers, so wird nur eine sehr dünne Schicht des eigenen Zahnes abgetragen – etwa 0,3 bis 1 mm genügen hier. Die konventionelle Verblendschale wird im Dentallabor speziell an Ihre Zahnsituation angepasst. So hat sie später exakt die gleiche Farbe wie die restlichen bzw. die benachbarten Zähne. Der Zahnarzt nutzt nach der Fertigstellung des Veneers einen Spezialkleber, um die Schale am Zahn zu befestigen. Dieser Klebeprozess nimmt ungefähr 20 Minuten pro Zahn in Anspruch. Ein konventionelles Veneer hat eine durchschnittliche Lebensdauer von fünf bis zehn Jahren. Danach wird es beim Zahnarzt wieder durch ein neues Veneer ersetzt.

Neben den konventionellen Veneers gibt es außerdem die sogenannten Non-Prep-Veneers. Diese haben eine wesentlich kürzere Lebensdauer, können aber ohne vorheriges Beschleifen an den Zähnen angebracht werden, da sie nur 0,2 mm dick sind. Auch wenn diese Variante nicht so lange hält wie die konventionelle, so ist sie doch schonender für den Zahn. Da die Zahnsubstanz vollkommen erhalten bleibt, bleibt das Risiko der Nervenbeschädigung aus.

Veneers